Hintergrund: Die Flucht des Luxuskönigs

Description de cette image, également commentée ci-après“Er ist der König des «Made in France», der grösste Fabrikant von Haute Couture und Handtaschen, von Uhren und Schmuck, von Parfüm, Champagner, Likören und Wein. Die immer noch wachsende Lust der Welt an den Schönheiten und Köstlichkeiten Frankreichs haben Bernard Arnault zum Multimilliardär gemacht, zum reichsten Franzosen und einem der reichsten Menschen des Planeten. Doch offenbar fühlt sich der 63-jährige Inhaber des Luxuskonzerns Louis Vuitton Moët Hennessy (LVMH) wohler in Belgien. Die Pariser Tageszeitung «Libération» publizierte am Donnerstag auf ihren ersten drei Seiten eine Recherche zu Arnaults offenbar geduldig über sieben Jahre gespannte Finanzoperation, an deren Ende ein Grossteil seines Kapitals aus dem Weltimperium in eine belgische Stiftung geflossen ist. (…)”

Fortsetzung hier: http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/Die-Flucht-des-Luxuskoenigs/story/10739724

Quelle: Von Oliver Meiler,Die Flucht des Luxuskönigs, Tagesanzeiger, 25 Januar 2013

Advertisements
Gallery | This entry was posted in Attractivity policy, Citizenship, Identity, Territorialities and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s