Doppelte Haushaltsführung – Grünes Licht für nahen Zweitwohnsitz – Meldung – Stiftung Warentest

Meldung von Stiftung Warentest: (16.12.2014)

Doppelte Haus­halts­führung: Grünes Licht für nahen Zweit­

Doppelte Haushaltsführung Meldung

<<Ein Professor kann mehr als 17 000 Euro für seine berufliche Zweit­wohnung als Werbungs­kosten absetzen, obwohl diese viel näher am Familien­wohn­sitz als am Arbeits­ort liegt. Der Bundes­finanzhof hat entschieden, dass seine doppelte Haus­halts­führung trotzdem berufliche Gründe hat (Az. VI R 59/13).

Die Unterkunft ist nur 47 Kilo­meter vom Heimat­ort entfernt, aber 83 Kilo­meter von der Universität. Vor Gericht argumentierte der Professor, dass die Lage sehr verkehrs­günstig sei. Er erreiche die Universität inner­halb von 50 Minuten. Am Zweit­wohn­sitz gebe es außerdem sehr gut ausgestattete Biblio­theken für seinen Fach­bereich, die er drei- bis fünf- mal im Monat aufsuche.

In dieser Situation hatte sein Prozess beim Bundes­finanzhof Erfolg.>>

Doppelte Haushaltsführung – Grünes Licht für nahen Zweitwohnsitz – Meldung – Stiftung Warentest.

Gallery | This entry was posted in Commuters, distance, Housing, Lifestyle, Mobile-settled Hybridity, Second Home, SpacePlanning Policy, Tax, Territorialities and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s